Charlottenburg

Image
Bil­dung, Kul­tur, Natur: Char­lot­ten­burg hat alles zu bie­ten. Uri­ge Cafés und Wein­stu­ben berei­chern wun­der­schö­ne Wohn­stra­ßen mit his­to­ri­schen Vor­kriegs­ge­bäu­den und grü­nen Park- sowie Blu­men­an­la­gen. Je nach Vier­tel gibt es Gale­rien, Muse­en, Thea­ter und Kul­tur­stät­ten zu ent­de­cken. Oder sagen­haf­te Clubs und Bars. Zu den Uni­ver­si­tä­ten in Char­lot­ten­burg gehö­ren die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin (TU) und die Uni­ver­si­tät der Küns­te Ber­lin (UDK).
Image
Image

Lerne Deinen Kiez kennen

Märkte und Einkaufsmöglichkeiten

Char­lot­ten­burg hat eine der größ­ten Ein­kaufs­stra­ßen Ber­lins: Der Kur­fürs­ten­damm, auch KuDamm genannt, ist ein lan­ger Bou­le­vard mit Geschäf­ten, Bou­ti­quen, gro­ßen Kauf­häu­sern und Ein­kaufs­zen­tren. Auf die­ser berühm­ten Stra­ße haben vie­le der größ­ten Mar­ken der Welt ihre Ber­li­ner Flagship-Stores. Gegen­über der Kai­ser-Wil­helm-Gedächt­nis­kir­che, der im Zwei­ten Welt­krieg zer­stör­ten Kir­che, die eines der wich­tigs­ten Wahr­zei­chen Ber­lins ist, befin­det sich zum Bei­spiel das „Biki­ni Ber­lin“, eines der neu­es­ten Ein­kaufs­zen­tren der Stadt. Durch die Glas­fas­sa­de kann man von dort aus auf die Pavia­ne des benach­bar­ten Ber­li­ner Zoos schau­en, durch klei­ne Pop-up-Läden und Bou­ti­quen schlen­dern oder im üppig gestal­te­ten Food Court mit 14 ver­schie­de­nen Restau­rants Pau­se machen. Auf dem sonn­täg­li­che Trö­del­markt am west­li­chen Rand des Tier­gar­tens etwa, oder der Wochen­markt am Karl-August-Platz, der mitt­wochs und sams­tags statt­fin­det, kann man so aller­lei Schät­ze erste­hen: von Leder­wa­ren und anti­ken Kame­ras über Blu­men bis hin zu beson­de­ren Wei­nen und Antipasti.

Nachtleben

Char­lot­ten­burg hat vie­le stil­vol­le und freund­li­che Bars für Wein, Bier oder Cock­tails. Davon gibt es vie­le rund um den Savi­gny Platz. „A-Tra­ne“ bei­spiels­wei­se gilt als eine der bes­ten Jazz-Bars der Stadt, und das kom­pak­te Lokal bie­tet regel­mä­ßig Kon­zer­te inter­na­tio­na­ler Musi­ker. „Jour­ney into the Night“ schafft das Gefühl eines Groß­stadt­dschun­gels mit den Pflan­zen, die von der Decke hän­gen, und ist einer der Orte, an dem man mit­ten in der Stadt Kurz­ur­laub machen kann. Cock­tails in einer stil­vol­len Bar kann man zum Bei­spiel im „Galan­der Char­lot­ten­burg“ am Stutt­gar­ter Platz trin­ken. Einen Drink mit Aus­sicht bekommt man in der Mon­key Bar im Dach­ge­schoss des Biki­ni Hotels. Vom 10. Stock aus ist es eine der höchs­ten Dach­bars der Stadt und hat einen unver­gleich­li­chen Blick über Berlin.
Image
Image

Cafés und Restaurants

In Char­lot­ten­burg fin­det man noch eini­ge Ber­li­ner Insti­tu­tio­nen wie das „Schwar­ze Café“ in der Kant­stra­ße. Der anlie­gen­de Savi­gny­platz sowie die Schlü­ter- und Bleib­treu­stra­ße bie­ten zahl­rei­che In-Restau­rants, vor allem asia­ti­sche. Zum Bei­spiel ser­viert seit den 1970er Jah­ren das „Dao“ authen­ti­sche thai­län­di­sche Küche mit klas­si­schen Gerich­ten wie roten und grü­nen Cur­rys, Zitro­nen­gras­sup­pen oder Pad Thai. Wer selbst ler­nen möch­te, wie man die­se zube­rei­tet, kann das in der thai­län­di­schen Koch­schu­le gleich neben­an tun. Wei­ter ent­lang der Kant­stra­ße befin­det sich das „Madame Ngo“, ein viet­na­me­si­sches Restau­rant, das eini­ge der bes­ten Ber­li­ner Phở anbie­tet. Und wem das immer noch nicht tra­di­tio­nell genug ist, der fin­det viel­leicht was unter den zahl­rei­chen Stra­ßen­ver­käu­fern im Thai Park, der im Som­mer jeden Sonn­tag im nahen Preus­sen­park in Wil­mers­dorf statt­fin­det. Hier wur­den Dut­zen­de von klei­nen Stän­den ein­ge­rich­tet: über die Schwei­nen­u­del­sup­pe, Früh­lings- und Som­mer­rol­len sowie kleb­ri­gem Reis mit Man­go hin­aus fin­det sich hier aller­lei Exo­ti­sches. Mor­gen­stun­den mit Son­ne und guten Freun­den kann man in zahl­rei­chen ein­la­den­den Cafés an vie­len Char­lot­ten­bur­ger Ecken ver­brin­gen. Das „Café au Lait“ zum Bei­spiel ist bekannt für sein herz­haf­tes Früh­stück (bis 15.00 Uhr). „Impa­la Cof­fee“ ist ein luf­ti­ges Café in der Wil­mers­dor­fer Stra­ße. Und ein wei­te­rer belieb­ter Ort ist das „Café Kranz­ler“ - es wur­de 1834 eröff­net und liegt gleich am berüch­tig­ten Kur­fürs­ten­damm. Wer es lie­ber grün mag, spa­ziert statt­des­sen viel­leicht lie­ber durch den Tier­park zum stadt­weit belieb­ten „Café am neu­en See“.

Kunst und Kultur

Char­lot­ten­burg ver­fügt über eine span­nen­de Mischung aus insti­tu­tio­nel­len Kunst­samm­lun­gen und unab­hän­gi­gen Gale­rien. Gegen­über dem Schloss befin­det sich das Muse­um Berg­gru­en mit einer Welt­klas­se-Samm­lung von Gemäl­den von Pablo Picas­so, Hen­ri Matis­se, Paul Klee und ande­ren moder­nen Klas­si­kern; in einem iden­ti­schen Gebäu­de befin­det sich die Samm­lung Scharf-Gers­ten­berg mit Wer­ken des Sur­rea­lis­mus von Fran­cis­co Goya und Sal­va­dor Dalí. C/O Ber­lin und das Foto­gra­fie Muse­um ver­an­stal­ten regel­mä­ßig Aus­stel­lun­gen zur Foto­gra­fie - das Foto­gra­fie Muse­um kon­zen­triert sich auf Hel­mut New­ton, und im Erd­ge­schoss wer­den die Kame­ras, Arbeits­ta­ge­bü­cher und per­sön­li­chen Gegen­stän­de des legen­dä­ren deut­schen Foto­gra­fen gezeigt. Belieb­te unab­hän­gi­ge Gale­rien sind die Gale­rie Max Hetz­ler, die Gale­rie Buch­holz und die zeit­ge­nös­si­sche bil­den­de Kunst. Char­lot­ten­burg beher­bergt auch zahl­rei­che Thea­ter, dar­un­ter das Thea­ter des Wes­tens und das Schil­ler Thea­ter, sowie Kinos wie den Del­phi-Film­pa­last und den Zoo Palast, die mit ihren stil­vol­len Innen­räu­men an das gol­de­ne Zeit­al­ter des Kinos erinnern.
Image
Image

Parks und Freizeit

Die Bewoh­ner von Char­lot­ten­burg haben die Qual der Wahl, wenn es um Parks geht. Der Tier­gar­ten ist einer der größ­ten Gar­ten­parks Deutsch­lands, die grü­ne Lun­ge im Zen­trum der Stadt. Frü­her das Jagd­ge­biet der bran­den­bur­gi­schen Herr­scher, beher­bergt es Sta­tu­en, klei­ne­re Gär­ten - ein­schließ­lich der eng­li­schen Gär­ten - sowie vie­le Sta­tu­en und Denk­mä­ler. Der Park ist ein belieb­ter Ort zum Jog­gen und Rad­fah­ren. Neben dem male­ri­schen See und dem Café gibt es auch Bier­gär­ten, in denen im Som­mer immer viel los ist. Das Schloss Char­lot­ten­burg, ein Barock­schloss aus dem 18. Jahr­hun­dert, ver­fügt über ein gro­ßes Gelän­de mit Zier­gär­ten, einem Aus­sichts­punkt und einem Mau­so­le­um und ist ein idea­ler Ort für einen Wochen­end­aus­flug oder sogar ein Pick­nick (sie­he aus­ge­wie­se­ne Pick­nick­plät­ze und Son­nen­bä­der). Im Dezem­ber fin­det hier auch ein belieb­ter Weih­nachts­markt statt. 

Transport und Standort

Char­lot­ten­burg liegt im Wes­ten Ber­lins. Zu den wich­tigs­ten U-Bahn­li­ni­en gehö­ren die U1 nach Kreuz­berg, die U2 nach Mit­te und Prenz­lau­er Berg sowie die U7 und U9. Der Flug­ha­fen Tegel ist mit dem Bus gut erreich­bar, Schö­ne­feld mit der Bahn. In weni­gen Auto­mi­nu­ten schafft man es zum Bei­spiel zum Bran­den­bur­ger Tor oder zum Pots­da­mer Platz.

Entdecke Deinen Kiez

1 Zimmer verfügbar

Steglitz

Süd­west­lich des Haupt­stadt­zen­trums genießt man in...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Charlottenburg

Bil­dung, Kul­tur, Natur: Char­lot­ten­burg hat alles zu bie­ten. Uri­ge Cafés und Wein­stu­ben bereichern...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Schöneberg

Schö­ne­berg liegt auf hal­bem Weg zwi­schen den Par­ty­vier­teln im Osten und den ele­gan­te­ren, ruhigeren...
Mehr erfah­ren
Image

1 Zimmer verfügbar

Wilmersdorf

Die U-Bahn-Sta­tio­nen der U3 erin­nern an Ber­lins frü­he­re Pracht. Am Hei­del­ber­ger Platz ähnelt der...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Neukölln

Neu­kölln ist eine der belieb­tes­ten und auf­re­gends­ten Stadt­tei­le Ber­lins samt multikultureller...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Moabit

Von allen Sei­ten vom Was­ser umge­ben, mit der Spree als Süd­gren­ze, gehört Moa­bit zu den...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Lichtenberg

Öst­lich des Ber­li­ner Zen­trums gele­gen, ist Lich­ten­berg ein auf­stre­ben­der Stadt­teil, der bei jungen...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Kreuzberg

Süd­lich des Stadt­zen­trums bie­tet Kreuz­berg – auch X-berg genannt - eine Mischung aus grünen,...
Mehr erfah­ren
Image

2 Zimmer verfügbar

Friedrichshain

Im Osten Ber­lins gele­gen, ist Fried­richs­hain ein Bezirk vol­ler Geschich­te: Auf der Karl-Marx-Allee...
Mehr erfah­ren
Image

2 Zimmer verfügbar

Wedding

Seit Jah­ren ist Wed­ding ein bestän­dig auf­stre­ben­der Stadt­teil - wie es ein Graf­fi­to in einer Bar...
Mehr erfah­ren
Image

Aktuell alle Zimmer vergeben

Prenzlauer Berg

Mit lan­gen Stra­ßen, gesäumt von klas­si­schen Wohn­fas­sa­den, grü­nen Alle­en, klei­nen Parks und Mode­ge­schäf­ten, ist der Prenz­lau­er Berg zwei­fel­los einer der schöns­ten Stadt­tei­le - und einer der begehr­tes­ten zum Wohnen.
Mehr erfah­ren